Ein idyllisches Dorf stellt sich vor

Vockerode wurde erstmals im Jahr 1266 und Dinkelberg im Jahr 1368 urkundlich erwähnt. Um 1400 schlossen sich beide Dörfer zu Vockerode-Dinkelberg zusammen. Im Jahr 1530 kam das Dorf zusammen mit Schnellrode und Weidelbach im Tausch gegen Quentel vom Amt Hess. Lichtenau zu dem Amt Spangenberg. Im Jahr 1971 wurde das Dorf zu Spangenberg eingemeindet. Die aktuelle Einwohnerzahl beträgt 157 Einwohner und Ortsvorsteher ist Walter Mänz.

Geprägt wurde das Dorf schon immer von seiner “Heide-Landschaft”. Früher war es eine Gemeindehute für Schafe und Ziegen. So ist die Landschaft heute mit seinem Heidekraut , Heidelbeersträuchern und Wacholder ein wichtiges Naturschutzgebiet geworden. 1966 wurde die Heidelandschaft bei Vockerode-Dinkelberg ein Landschaftschutzgebiet . Später wurde diese ein Naturschutzgebiet und seit 2001 bildet sie ein sogenanntes “FFH –Gebiet “, welches ein europäisches Schutzgebiet ist. Dort wird nach der “Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie” Natur- und Landschaftsschutz umgesetzt. So ist es auch nicht verwunderlich, das neben dem Feuerwehrverein, der Heideverein mit 67 Mitglieder heute im starken Maße das kulturelle Leben in dem Dorf fördert.

Das Dorf ist stark von landwirtschaftlichen Strukturen geprägt, wobei sich auch hier ein Strukturwandel vollzogen hat. Gab es früher noch 7 bis 8 Vollerwerbsbetriebe, gibt es heute noch ein Bioland Vollerwerbsbetrieb. Die anderen Betriebe werden zum größten Teil im Nebenerwerb betrieben. Die Landschaft ist heute mit Wanderwegen erschlossen. Seit 2009 führt auch der “ARS NATURA” (Kunstpfad; Kunst am Wanderweg) als ein Fernwanderroute an Vockerode-Dinkelberg vorbei.

 

Blick auf Vockerode-Dinkelberg

Blick auf Vockerode-Dinkelberg

Blick auf Vockerode

Blick auf Vockerode

Wachholder Heide

Wachholder Heide

Naturschutzgebiet Vockeröder-Heide

Naturschutzgebiet Vockeröder-Heide

ARS NATURA Wanderweg

ARS NATURA Wanderweg

Schutzhütte Wolfshecke

Schutzhütte Wolfshecke

Vockeröder Kirche

Vockeröder Kirche

Gasthaus zum Vocketal

Gasthaus zum Vocketal

Bioland Hof Holl

Bioland Hof Holl

Hof Hollstein

Hof Hollstein

Hof Klöpfel

Hof Klöpfel

Hof Gipper

Hof Gipper

Geschichte von Vockerode-Dinkelberg

Geschichte von Vockerode-Dinkelberg

Blick auf Dinkelberg

Blick auf Dinkelberg